Zum Hauptinhalt springen

Allgemeines

Mit seinen rund 3.650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Finanzamt München das größte Finanzamt in Deutschland. Dabei sind 2.850 Beschäftigte in München tätig, 800 Beschäftigte leisten ihren Dienst an 14 ausgelagerten Bearbeitungsstellen an 11 Standorten in Deggendorf, Donauwörth, Dillingen, Eichstätt, Grafenau, Höchstädt an der Donau, Ingolstadt, Mühldorf, Passau, Straubing und Zwiesel.
Die Beschäftigten in München sind momentan noch auf fünf Standorte verteilt: Deroystraße, Karlstraße, Katharina-von-Bora-Straße, Winzererstraße und Prinz-Ludwig-Straße.
Im Herbst 2014 erfolgte der Baubeginn des neuen Dienstgebäudekomplexes „Steuercampus München“, in welchem alle fünf Münchner Arbeitsstellen am Areal in der Deroystraße zusammengefasst werden.

Das Finanzamt München ist zuständig für die Besteuerung natürlicher Personen mit Wohnsitz im Stadtbereich und Landkreis München sowie für alle Gesellschaften und juristischen Personen mit Sitz im Stadtbereich und Landkreis München.

Daneben ist das Finanzamt München zentral für die Besteuerung von Kapitalverwaltungsgesellschaften und Investmentfonds in ganz Bayern zuständig. Es wickelt die Spielbankabgabe, Kapitalverkehrssteuern, Wechselsteuer sowie die Rennwett- und Lotteriesteuer für ganz Südbayern ab.
Werkvertragsunternehmer (Baubranche), die in Österreich oder Italien ansässig sind, werden zentral für ganz Deutschland beim Finanzamt München bearbeitet.

Organigramm des Finanzamts München